HELP FILE

Einrichten des Fernzugangs auf mehreren Computern

Mit dem MSI/PKG/APP-Installationsprogramm können System- oder Domänenadministratoren den Fernzugang auf mehreren Domänencomputern gleichzeitig einrichten.

Ob die Fernzugangsfunktionen verfügbar sind, hängt von einer auf Kontoebene getroffenen Einstellung im Admin Center von GoToAssist Remote Support ab.

Hinweis: Die maximale Anzahl von Geräten für den Fernzugang liegt bei GoToAssist Remote Support v5 pro Konto bei 10.000.

Dieser Artikel enthält Informationen über die Massenbereitstellung des Installationsprogramms für Fernzugang auf folgenden Plattformen:

Einrichtung auf mehreren Windows-Computern

Mit dem Windows-Installer (MSI) können System- oder Domänenadministratoren den Fernzugang auf mehreren Domänencomputern gleichzeitig einrichten.

Die nachstehende Anleitung setzt voraus, dass Sie mit integrierten Softwareverteilungsmethoden von Windows wie der Microsoft-Gruppenrichtlinienverwaltung vertraut sind.

Hinweis: Sie können auch Drittanbieter-Software wie Microsoft System Center Configuration Manager oder Prism Deploy verwenden.
  1. Wählen Sie einen vorhandenen freigegebenen Ordner auf einem Server in Ihrem Netzwerk aus oder erstellen Sie einen neuen Ordner.
  2. Speichern Sie das Windows-MSI-Paket in diesem Ordner. So erhalten Sie es:
    1. Melden Sie sich auf https://console.gotoassist.com/ bei der Technikerkonsole von GoToAssist Remote Support v5 an.
    2. Wählen Sie die Registerkarte Geräte aus.
    3. Klicken Sie oben rechts in der Konsole auf Installationsprogramm für den Fernzugang herunterladen.


      Das Fenster Installationsprogramm für den Fernzugang wird angezeigt.

    4. Verwenden Sie die Dropdown-Liste Gerätegruppe auswählen im Fenster Installationsprogramm für den Fernzugang, um eine Gerätegruppe auszuwählen, zu der die neuen unbeaufsichtigten Geräte gehören sollen.


      Hinweis: Wenn Sie keine Gerätegruppe auswählen, werden die neuen unbeaufsichtigten Geräte der Standardgruppe „Alle Geräte“ zugewiesen.

    5. Klicken Sie auf DOWNLOAD FOR WINDOWS (MSI) (Für Windows herunterladen (MSI)).
  3. Legen Sie in der Microsoft-Gruppenrichtlinienverwaltung folgende Berechtigungen fest:
    Option Beschreibung
    Je Benutzer Setzen Sie die Freigabe- und Ordnerberechtigungen auf „Authentifizierte Benutzer = Lesen und Ausführen“.

    Ändern Sie die Berechtigungen unter:

    • Freigabe: Eigenschaften > Registerkarte Freigabe > Schaltfläche Erweiterte Freigabe > Schaltfläche Berechtigungen > Authentifizierte Benutzer
    • Ordner: Eigenschaften > Registerkarte Sicherheit

    Je Domäne Setzen Sie die Freigabe- und Ordnerberechtigungen auf „Domänencomputer = Lesen und Ausführen“.

    Ändern Sie die Berechtigungen unter:

    • Freigabe: Eigenschaften > Registerkarte Freigabe > Schaltfläche Erweiterte Freigabe > Schaltfläche Berechtigungen > Authentifizierte Benutzer
    • Ordner: Eigenschaften > Registerkarte Sicherheit

    Je Gruppe
    1. Erstellen Sie eine Gruppe, der nur die Computer angehören, auf denen der Fernzugang installiert werden soll.
    2. Erstellen Sie einen neuen Filter und fügen Sie die Gruppe hinzu.
    Hinweis: Sie müssen den Standardfilter „Authentifizierte Benutzer“ entfernen.
  4. Optional: Führen Sie eine Testinstallation der MSI-Datei zur Überprüfung von deren Integrität durch.
  5. Erstellen Sie in der Microsoft-Gruppenrichtlinienverwaltung eine neue Richtlinie.
  6. Bearbeiten Sie die neue Richtlinie im Gruppenrichtlinienverwaltungs-Editor:
    1. Wählen Sie in der linken Navigationsleiste Computerkonfiguration > Richtlinien > Softwareeinstellungen aus.
    2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Softwareinstallation und wählen Sie Neu > Paket aus.
    3. Markieren Sie die in den freigegebenen Ordner kopierte Windows-MSI-Installationsdatei und klicken Sie auf Öffnen.
    4. Wählen Sie im Fenster „Software bereitstellen“ die Option Zugewiesen aus und klicken Sie auf OK.

    Das neue Paket wird im rechten Bereich des Gruppenrichtlinienverwaltungs-Editors angezeigt.

  7. Starten Sie zur Installation der MSI-Datei mindestens eine Workstation neu.
Die Installation sollte kurz vor Erscheinen der Anmeldeaufforderung erfolgen.

Sie können auch in der Liste der Programme und Funktionen überprüfen, ob die Anwendung „GoToAssist Remote Support“ erfolgreich installiert wurde.

Tipp: Überprüfen Sie die Windows-Ereignisanzeige auf Fehler, falls die Anwendung nicht erfolgreich installiert wurde.
Tipp: Auf Windows-Geräten, auf denen der Fernzugang bereits eingerichtet wurde, können die Anmeldeinformationen gespeichert werden. Unter Speichern von Zugangsdaten für den unbeaufsichtigten Support per Fernzugang (nur Windows) finden Sie nähere Informationen. Beachten Sie, dass gespeicherte Zugangsdaten für den unbeaufsichtigten Zugriff auf GoToAssist Remote Support v4 auch in der Technikerkonsole von GoToAssist Remote Support v5 verwendet werden können.

Auf mehreren macOS-Computern einrichten

Das Installationsprogramm für den Fernzugang für macOS ist als APP-Bundle oder PKG-Installationspaket verfügbar, damit System- oder Domänenadministratoren den Fernzugang auf mehreren Domänencomputern gleichzeitig einrichten können.

Dieser Artikel setzt voraus, dass Sie mit den Tools und Methoden vertraut sind, die für die Massenbereitstellung von macOS-Installationsprogrammen erforderlich sind.
  1. Melden Sie sich auf https://console.gotoassist.com/ bei der Technikerkonsole von GoToAssist Remote Support v5 an.
  2. Wählen Sie die Registerkarte Geräte aus.
  3. Klicken Sie oben rechts in der Konsole auf Installationsprogramm für den Fernzugang herunterladen.

    Das Fenster Installationsprogramm für den Fernzugang wird angezeigt.

  4. Verwenden Sie die Dropdown-Liste Gerätegruppe auswählen im Fenster Installationsprogramm für den Fernzugang, um eine Gerätegruppe auszuwählen, zu der die neuen unbeaufsichtigten Geräte gehören sollen.


    Hinweis: Wenn Sie keine Gerätegruppe auswählen, werden die neuen unbeaufsichtigten Geräte der Standardgruppe „Alle Geräte“ zugewiesen.

  5. Klicken Sie abhängig davon, ob Sie das APP-Bundle oder das PKG-Installationsprogramm benötigen, auf DOWNLOAD FOR MACOS (APP) (Für MacOS herunterladen (APP)) oder DOWNLOAD FOR MACOS (PKG) (Für MacOS herunterladen (PKG)).
  6. Installieren Sie das Installationsprogramm über eine Bereitstellungsmethode oder ein Tool ihrer Wahl.

    Hinweis: Sie benötigen Administratorzugangsdaten auf dem Zielcomputer, um den unbeaufsichtigten Zugriff zu installieren.

  7. Nach der Bereitstellung müssen die Berechtigungen für Kundencomputer mit macOS Catalina (10.15) oder höher manuell eingerichtet werden. Nähere Informationen finden Sie unter Wie kann ich einen Kunden-Mac mit macOS Catalina and Big Sur fernsteuern?

    Tipp: Nach der Installation der Anwendung für unbeaufsichtigten Support per Fernzugang wird ein geführter Berechtigungsablauf eingeblendet, der den Benutzer über die Zuweisung der erforderlichen Berechtigungen informiert.

Hinweis: Für Computer, auf denen macOS Catalina oder Big Sur installiert ist, gelten folgende Einschränkungen.
Catalina
Techniker können aufgrund der erweiterten Datenschutzeinstellungen von macOS keine Fernsteuerung oder Bildschirmfreigabe auf Computer mit macOS Catalina durchführen, bis bestimmte erforderliche Berechtigungen von einem Administrator eingerichtet wurden. Lesen Sie in der Dokumentation zu Ihrem Mobilgeräte-Verwaltungstool nach, ob diese Berechtigungen während der Installation eingerichtet werden können. Falls dies nicht möglich ist, finden Sie weitere Informationen unter dem entsprechenden Artikel mit provisorischen Lösungswegen.
Big Sur
Derzeit ermöglicht macOS Big Sur (11.0, 11.1, 11.2) nur Benutzern mit Administratorrechten die Bildschirmfreigabe. Lesen Sie in der Dokumentation zu Ihrem Mobilgeräte-Verwaltungstool nach, wie Sie Benutzern ohne Administratorrechte die Bildschirmfreigabe erlauben können.