HELP FILE

Arbeiten mit Sitzungsaufzeichnungen

Optional kann RescueAssist während einer RescueAssist-Sitzung sämtliche Aktivitäten auf dem Bildschirm aufzeichnen. Die Aufzeichnungen werden 90 Tage in der Cloud gespeichert.

Ob die Sitzungsaufzeichnungsfunktion verfügbar ist, hängt auch von einer auf Kontoebene getroffenen Einstellung im Admin Center von RescueAssist ab.

Erstellen von Sitzungsaufzeichnungen

Wenn ein Techniker, der Teil eines Kontos ist, für das die Sitzungsaufzeichnung aktiviert wurde, eine RescueAssist-Supportsitzung startet, wird die Sitzungsaufzeichnung automatisch gestartet. Der Kunde erhält eine Benachrichtigung, dass die Sitzung aufgezeichnet wird.

Die Aufzeichnung wird beim Beenden der Sitzung ebenfalls beendet.

Abspielen von Sitzungsaufzeichnungen

Kurz nach dem Ende der aufgezeichneten Sitzung wird die Sitzungsaufzeichnung auf der Registerkarte Recordings (Aufzeichnungen) in der Technikerkonsole von RescueAssist verfügbar gemacht. Wählen Sie eine der folgenden Optionen, um die Aufzeichnung abzuspielen.

Tipp: Sie können die Registerkarte Recordings (Aufzeichnungen) nicht sehen? Klicken Sie auf das RescueAssist-Logo oben links in der Konsole.
  • Um die Aufzeichnung direkt von der Registerkarte Recordings (Aufzeichnungen) zu streamen, müssen Sie die Maus über die gewünschte Aufzeichnung bewegen und unter ACTIONS (AKTIONEN) auf das PLAY-Symbol klicken.
  • Um die Aufzeichnung herunterzuladen, müssen Sie die Maus über die gewünschte Aufzeichnung bewegen und unter ACTIONS (AKTIONEN) auf das DOWNLOAD-Symbol klicken.

    Aufgezeichnete RescueAssist-Sitzungen werden im Dateiformat .mkv gespeichert und sollten mit dem VLC Media Player wiedergegeben werden.

Wichtiger Hinweis: Gelöschte Aufzeichnungen können nicht wiederhergestellt werden.