HELP FILE

Manuelles Hinzufügen des Identitätsanbieters

Die Metadaten-Implementierung wird nicht von allen Identitätsanbietern unterstützt. Bei der Einrichtung einer manuellen Identitätsanbieterkonfiguration müssen Sie die Schlüsseldaten eingeben, die in die SAML-Assertions übernommen werden.

  1. Melden Sie sich unter https://organization.logmeininc.com beim Organization Center an.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Identitätsanbieter.
  3. Wählen Sie im Dropdownmenü Manuell aus.
  4. Geben Sie die Daten Ihres Identitätsanbieters ein:
    • URL der Anmeldeseite – Die Seite des Identitätsanbieters für Authentifizierungsanforderungen, wobei es sich um den vollständigen Pfad der Identitätsanbieter-URL handeln muss. Sie muss mit https:// beginnen.
    • Anmeldungsbindung – Wählen Sie Umleiten oder POSTEN aus.
    • URL der Abmeldeseite – Dies ist die URL, an die der Benutzer bei der Abmeldung weitergeleitet wird.
    • Abmeldungsbindung – Wählen Sie Umleiten oder POSTEN aus.
    • Anbieterkennung des Identitätsanbieters – Der Speicherort des global eindeutigen Namens Ihres Identitätsanbieters als SAML-Entität.
    • Überprüfungszertifikat – Das öffentliche Zertifikat des Identitätsanbieters zum Überprüfen der eingehenden Antworten vom Identitätsanbieter. Sie können es auf eine der folgenden Arten hinzufügen:
    1. Kopieren Sie den Text des Zertifikats und fügen Sie ihn ein. Es ist erforderlich, dass das Feld mit -----BEGIN CERTIFICATE----- beginnt und mit -----END CERTIFICATE----- endet.
    2. Klicken Sie auf Zertifikat hochladen, um das Zertifikat von einem bestimmten Speicherort aus zu importieren.
  5. Klicken Sie abschließend auf Speichern.
    Die Konfiguration wird im LogMeIn-Kontodienst gespeichert.

Sobald Ihr Identitätsanbieter hinzugefügt wurde, sind Sie startklar! Sie können sich nun mit Ihrer Firmen-ID per Single Sign-On anmelden.